Tour nach Soest vom 23.04. - 24.04.2016

Tag 1:

Es geht mit der Bahn vom Kölner Hbf nach Hagen, Iserlon. Dort warteten bereits Dirk und Lutz auf uns.
Die Strecke ist 70km lang, also nicht sonderlich lang und so kommen wir auch schneller ins Brauhaus Zwiebel:-)

Vom Wetter bekommen wir so ziemlich alles geboten, Graupel, Schnee, Eiswind und auch mal ein bissl Sonne...herrlich.

In Soest angekommen, geht es erst einmal in die Eisdiele Venezia,- die gab es schon vor 25 Jahren, als ich noch als Student in Soest lebte. Danach dann in die
Hopfenstube, wo der halbe Liter Bier für 2,50 Eur zu haben ist und danach dann in die gute alte Zwiebel, ein echter Tipp für sehr gute Küche im urigen Ambiente.

 

Tag 2:

Eigentlich wäre ich gerne über den Möhnestausee zurück nach Hagen gefahren, aber das Wetter schien nicht stabil zu bleiben und so wurde ich überstimmt. Es ging
auf direkten Weg über Werl (15km) auf einer Schnellstrasse entlang. Im Grunde war die Rückfahrt ein stetiger Kampf gegen den Wind und der April hat dabei auch alles
gegeben, naja. Kurz vor Hagen sind dann Dirk und Lutz weiter nach Lethmate und Lars und ich zum Hagener Hbf. Ein bisschen Zeit in Hagen gab es noch, zb. zum Döner essen für 2 Eur, jeje wat billig, aber Hagen strotzt auch nich unbedingt vor Reichtum. So richtig wohl fühlt man sich hier auch nicht und so waren wir froh wieder in der Bahn nach Köln zu sitzen.